Kurkuma-Latte – goldene Milch einfach selber machen

Kurkuma – der gelbe Ingwer kann so einiges. Seine Inhaltsstoffe regen die Gallenproduktion und die Fettverdauung an und haben entzündungshemmende Wirkung.

Ich benutze Kurkuma zum Würzen in nahezu jedem Gericht – ob süß oder herzhaft. 

Wenn ich das Gefühl habe, Immunsystem oder Magen-Darm brauchen eine extra Portion Unterstützung, mache ich mir gerne Kurkumapaste.

Sie hält sich etwa eine Woche im Kühlschrank. Die Paste kann ich einfach in heißem Wasser einrühren und trinken oder für einen leckeren Kurkuma-Latte verwenden.

Kurkuma-Paste selber machen

FÜR DIE PASTE BRAUCHST DU

  • 2 gehäufte EL Kurkumapulver
  • 1/2 – 1 TL Ingwerpulver
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Msp. Vanillepulver
  • 1 Msp. Kardamom
  • eine Prise schwarzer gemahlener Pfeffer
  • ca. 150 ml Wasser

Goldene Milch aka Kurkuma Latte

ZUBEREITUNG

Wasser in einem Topf mit allen Zutaten zum Kochen bringen, dabei gut rühren und 10 Min bei geringer Temperatur weiter köcheln lassen. Ggf. noch etwas Wasser nachgeben, wenn es zu schnell verkocht. Die Flüssigkeit wird nach und nach sämiger und sollte am Ende schön eingedickt sein (Zahnpasta-ähnlich).

Die Paste in ein gut verschließbares Gefäß umfüllen, offen abkühlen lassen, verschließen und im Kühlschrank aufbewahren. Innerhalb von etwa einer Woche verbrauchen.

Für Kurkuma-Latte nehme ich gerne Mandelmilch. Einfach im Milchaufschäumer erhitzen, aufschäumen und auf einen im heißen Wasser (50 ml) gelösten gehäuften TL Kurkuma-Paste geben.

Tags:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.